/

Handel

Die Aufgabenstellung:

Für einen international tätigen Hersteller von Elektrokleingeräten mit Sitz in Deutschland ist es bei insgesamt rund 10.000 Handelspartnern im eigenen Land nicht effizient möglich, alle per Außendienst zu betreuen.

Die C-Händler mit geringerem Umsatzvolumen sollten extern – unter Berücksichtigung der Vertriebsstruktur über Großhändler – betreut werden.

Die bkd-Lösung:

Um die C-Händler adäquat zu betreuen, wurden diese regelmäßig von bkd im Namen des Unternehmens telefonisch kontaktiert. Die bkd-Mitarbeiter informierten die Handelspartner über Neuigkeiten, berieten sie zur Lagerauffüllung und boten ihnen Promotionpakete an. Die saisonalen Spitzen zum Beispiel in der Weihnachts- oder Osterzeit konnte bkd problemlos bewältigen.

Im Absatzmarkt des Elektrogeräte-Herstellers galt es als Besonderheit die Vertriebsstruktur über zahlreiche Großhändler zu berücksichtigen. Für die problemlose Zuordnung der Einzel- zu ihrem jeweiligen Großhändler baute bkd eine Datenbank auf. So konnte jede Bestellung an den entsprechenden Großhändler weitergeleitet werden. Logistik und Nachbearbeitung erfolgten jeweils dort.

Das Ergebnis:

Die C-Händler wurden auch ohne die kostenintensive Betreuung durch den Außendienst hinreichend betreut und über Verkaufsaktionen aktiv informiert. Ihre Bestellungen wurden wie gewohnt und gewünscht über die unterschiedlichen Großhändler abgewickelt. Das Umsatzvolumen ist konstant geblieben, dabei konnten die Vertriebskosten deutlich reduziert werden.

Copyright 2017 - bkd GmbH